NEWS

Neues aus der Nachbarschaft 3

Wohnquartier „Rote Wand“
Wohnquartier „Rote Wand“

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Bezirksbeirat Stuttgart-Nord der Auslegung des Bebauungsplans für das Wohnquartier „Rote Wand“ zugestimmt. Der Auslegungsbeschluss ist die Entscheidung, die Planung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und das im Amtsblatt bekanntzugeben. Ideen für die Bebauung sind da, jedoch auch noch viele offene Fragen. Bezirksvorsteherin Sabine Mezger hat sich dazu wie folgt geäußert: „Wir haben lediglich ein Gerüst für die Ausgestaltung des geplanten Wohnquartiers ‚Rote Wand‘“. Dieses „Gerüst“ bestätigte auch Uwe Braunschweiger vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung. „So gut wie sicher ist, dass 118 Wohnungen auf dem ehemaligen Messeparkplatz entstehen sollen. Dagegen offen sind noch Fragen nach der Zahl der Stellplätze, der Regelung der Zufahrt zu den Tiefgaragen und vor allem der Gestaltung des Platzes vor der Brenzkirche. Insbesondere an Letzterem haben sich die Fraktionen gerieben. Denn durch die Gestaltung des neuen Quartiers soll die Kreuzung Landenbergerstraße/Am Kochenhof vollkommen mit Signalanlagen, also Ampelverkehr, geregelt werden. Doch genau dadurch – so sind sich die Fraktionen einig – wären dieMöglichkeiten einer ansprechenden Platzgestaltung stark eingeschränkt.




()

cubekonzeptNeues aus der Nachbarschaft 3